Eine CRM Lösung ist nur so gut wie der Mehrwert für den Kunden durch den Einsatz der Lösung. Hier werden konkrete Tipps und Tricks zur Einführung gegeben und verschiedene Lösungen diskutiert.

, , ,

Bei PREFA ist CRM Chefsache

„Die Rezepte von gestern funktionieren heute nicht mehr. Das gilt für Wahlprognosen genauso wie für die Pflege von Kundenbeziehungen. Wir werden uns ständig wandeln müssen, um den anderen einen Schritt voraus zu sein.“ Mike Bucher, Geschäftsführer von PREFA Aluminiumprodukte GmbH, spricht mit Computerwelt-Journalist Christof Baumgartner über das ambitionierte CRM-Projekt in dem österreichischen Familienunternehmen.

Die Themen des Interviews im Überblick:

  • Herausforderungen und Innovationen bei PREFA
  • Individuelle Lösungen für individuelle Ansprüche
  • Prozesse und Schnittstellen
  • Zukünftige Entwicklungen im CRM
  • Akzeptanz des CRM-Systems bei den Mitarbeitern

Lesen Sie die ganze Erfolgsgeschichte zur erfolgreichen Zusammenarbeit von PREFA und easyconsult.

,

Was CRM wirklich bringt – Webinar vom 13.12.

Es wird viel über CRM und dessen Nutzen gesprochen, aber welchen messbaren Einfluss hat es tatsächlich auf den Unternehmenserfolg?

Stephan Salinger ist vom erfolgreichen CRM-Projektleiter der voestalpine auf die Beraterseite gewechselt und verfügt über enormes Expertenwissen aus langjähriger Praxis.

Am 13.12.  berichtete er über messbare Einflussfaktoren sowie Nutzen und Werkzeuge für den Unternehmenserfolg.

Webinar-Aufzeichnung ansehen

, ,

CRM-Trends 2017: Wie Management und Vertrieb neue Chancen im Bereich CRM für sich nutzen können

Great Sales Force bringt in ihrem aktuellen Paper die CRM-Trends für 2017 auf den Punkt. Meinungen unterschiedlicher Experten der Branche werden zu Rate gezogen und das Ergebnis ist ein interessanter Querschnitt an Einschätzungen zu allgemeinen Trends, Einflüssen von CRM auf die Vertriebsproduktivität, sowie Handlungsvorschlägen für das Management.

In Hinblick auf die strategische Ausrichtung lässt sich sagen, dass in der Industrie der Trend der digitalen Transformation zu einer Veränderung im Verständnis von CRM führt. CRM wird 2017 als kundenorientierte Initiative begriffen, die laufend stattfindet. Das macht richtungsentscheidende Maßnahmen des Managements notwendig, die den Kurs klar in Richtung Zukunft vorgeben. Mit Blick auf das große Bild wird klar: 2017 stehen wir erst am Anfang umfassender Veränderungen, die in naher Zukunft den Umgang mit CRM wesentlich ändern werden. „Think Big, Start Small.“

Der Kundenfokus ist auch in der Implementierung ein wichtiger Baustein für einen erfolgreichen Weg im Kundenbeziehungsmanagement. Bereits heute sehen wir, dass hier verstärkt mit Informationen zum Kundenpotenzial gearbeitet wird und Reporting und Controlling eher in den Hintergrund rücken. Sales-Mitarbeiter werden mit analytischen Daten und somit mit echten Verkaufschancen versorgt und können so in der täglichen Arbeit effizienter handeln.

Wesentlich für das Top-Management ist folgende Frage: Unterstützt unsere CRM-Lösung meinen Vertrieb in seiner täglichen Arbeit? Falls nicht, gilt es in einer Befragung jene unternehmensspezifischen Faktoren herauszufinden, die positiv auf die Produktivität wirken können und daraus unterstützende Maßnahmen abzuleiten. Die Great Sales Force Survey ist ein Instrument, welches bei Neuausrichtung und Neustrukturierung des Vertriebs zielgenau unterstützt und zu organischem Wachstum führen kann. Ein Indiz für Optimierungspotenzial: Ihre Mitarbeiter nutzen CRM ausschließlich für das Vertriebsreporting und sammeln relevante Informationen in externen Dokumenten wie Spreadsheets, Notizdokumenten, Excel-Tabellen etc. Spätestens hier sollten Sie als Management die Notbremse ziehen und den Rat von Experten aufsuchen.

Das Trend-Paper bietet wertvolle Inhalte für all jene Personen, die CRM Lösungen verantworten und am Prozess beteiligt sind: eine klare Leseempfehlung.

Download

Trend Paper: CRM-Trends im Vetrieb 2017, Autor: Great Sales Force

Trend Paper: CRM-Trends im Vetrieb 2017, Autor: Great Sales Force

 

,

CRM-Einführung sorgt für Produktivitäts-Boost im Vertrieb

Die ganzheitliche und erfolgreiche Einführung von CRM beeinflusst nahezu alle Produktivätsfaktoren des Vertriebs positiv. Zu diesem Schluss kommt das Whitepaper von Great Sales Force mit dem Titel „from good to great: CRM steigert Produktivität im Vertrieb“. Die Daten der durchgeführten Vertriebsumfragen („Great Sales Force Survey“) bilden die Basis für umfassende Analysen. Durch den renommierten Kundenstamm des innovativen Unternehmens liefert das Dokument Handlungsvorschläge, die für eine erfolgreiche CRM-Strategie notwendig sind.

Der Clou der Survey: die Vertriebsmannschaft trägt selbst maßgeblich dazu bei die Prozessoptimierung anzustoßen und langfristig voranzutreiben. Schließlich kennt niemand das operative Geschäft besser als das Vertriebsteam selbst. Das Whitepaper zeigt, dass interne und externe Kommunikationskanäle mit CRM effizienter genutzt werden können. Besonders interessant ist, dass auch der Faktor der Mitarbeiterzufriedenheit in eine positive Richtung beeinflusst werden kann. So entsteht durch den effizienten Einsatz von CRM eine reduzierte Arbeitsbelastung beim Mitarbeiter und die Identifikation mit dem Unternehmen nimmt zu. Für einen Vergleich der unternehmensinternen Bewertung der Produktivitätsfaktoren im Vertrieb mit den Benchmarkdaten empfiehlt sich die Durchführung der Great Sales Force Survey im eigenen Unternehmen. Weitere Details dazu erfahren Sie im Whitepaper: CRM steigert Produktivität im Vertrieb

Whitepaper Download

Whitepaper: from good to great: CRM steigert Produktivität im Vertrieb, Autor: Great Sales Force®

Whitepaper: from good to great: CRM steigert Produktivität im Vertrieb, Autor: Great Sales Force

 

vernetzter, intelligenter, sozialer: Der Einfluss digitaler Transformation auf CRM

Digitalisierung birgt die Chance auf nachhaltige Veränderungen von Vertriebsmodellen, die Neuausrichtung von Kommunikationswegen im Service oder komplett neue Möglichkeiten im Bereich Marketing. Kaum ein Gedanke ist dabei zu weit gedacht. Faktisch hat die Verbreitung moderner Informations- und Kommunikationstechnologien und der damit zusammenhängenden Digitalisierung der Wertschöpfungsaktivitäten in den letzten Jahren stark zugenommen. Die dadurch entstehenden Chancen gilt es frühzeitig zu erkennen und zu nutzen. Sichern Sie sich mit unserem Whitepaper den Know-how-Vorsprung und machen Sie sich fit für die Digitalisierung in Ihrem Unternehmen und dem CRM der Zukunft.

Whitepaper Download

Whitepaper: vernetzter, intelligenter, sozialer: Der Einfluss digitaler Transformation auf CRM., Autor: Oliver Witvoet

Whitepaper: vernetzter, intelligenter, sozialer: Der Einfluss digitaler Transformation auf CRM., Autor: Oliver Witvoet